Berberitzen

100 Gramm    3,95 €

 

Berberitzen sind kleine, saure Beeren, die in der persischen Küche häufig verwendet werden, um Gerichten eine Gleichzeitig Bitter-süßen Note und eine lebendige Farbe zu verleihen. Sie sind auch als „Zereshk“ bekannt. In der persischen Küche werden Berberitzen oft in Reisgerichten, Fleischgerichten und sogar in einigen Suppen verwendet. Ein beliebtes persisches Gericht, in dem Berberitzen verwendet werden, ist „Zereshk Polo“, ein Reisgericht mit Berberitzen.

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g
Brennwert (in kj/kcal) 1384 /  327
Fett 1 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,6 g
Kohlenhydrate 64 g
davon Zucker 47 g
Eiweiß 3,4 g
Salz 0,02 g

Herkunft: Iran  /  Marke: Garden Orient  /  Bitte Kühl lagern

Die Zubereitung von Berberitzen

  • Erhitzen Sie in einer kleinen Pfanne etwas Kochöl oder Butter auf niedriger bis mittlerer Hitze.
  • Geben Sie die Berberitzen in die Pfanne, bevor sie sehr heiß wird.
  • Je nach Geschmack können Sie ein bis zwei Esslöffel Zucker hinzufügen und umrühren.
  • Rühren Sie langsam weiter, bis die Beeren ihre Farbe leicht verändern und leicht dunkler werden.
  • Jetzt sind Ihre Berberitzen fertig und können zusammen mit Reis serviert werden.

Besonders empfehlenswert ist die Kombination mit Reis und Safran.

Zereshk Polo (Persischer Safranreis mit Berberitzen)

Zutaten:

  • 2 Tassen Basmati-Reis
  • 1 Tasse Berberitzen (Zereshk), gewaschen und abgetropft
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Safran, in warmem Wasser eingeweicht
  • 2 Esslöffel Butter oder Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Salz nach Geschmack

Anleitung:

  1. Den Basmati-Reis in kaltem Wasser einweichen und gut abspülen, bis das Wasser klar ist. Den Reis abtropfen lassen.
  2. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und den abgetropften Reis hinzufügen. Den Reis etwa 5-7 Minuten kochen, bis er leicht bissfest ist (al dente). Den Reis abgießen und beiseite stellen.
  3. Den Boden des Topfes mit Butter oder Öl bedecken und eine dünne Schicht Reis darauf legen.
  4. Den eingeweichten Safran über den Reis gießen, um ihm eine goldene Farbe zu verleihen.
  5. Eine Schicht Berberitzen über den Reis verteilen, dann eine Prise Zucker darüber streuen.
  6. Schichten Sie abwechselnd Reis, Safran, Berberitzen und Zucker, bis der gesamte Reis aufgebraucht ist. Beenden Sie mit einer Schicht Berberitzen obenauf.
  7. Den Topf mit einem sauberen Küchentuch oder einem Deckel mit einem sauberen Geschirrtuch darauf abdecken. Das Tuch soll helfen, den Dampf einzufangen und den Reis gleichmäßig zu garen.
  8. Den Reis bei niedriger Hitze etwa 20-30 Minuten dämpfen, bis er durchgegart ist.
  9. Den Zereshk Polo vorsichtig mit einem Löffel lockern und auf einer Servierplatte anrichten. Die Schichten aus Reis und Berberitzen sollten sichtbar sein.
  10. Servieren Sie den Zereshk Polo als Beilage zu Fleisch, Geflügel oder anderen persischen Gerichten.

Dieses Reisgericht mit Berberitzen ist nicht nur geschmacklich ansprechend, sondern auch ein visueller Genuss. Die sauren Berberitzen harmonieren gut mit dem duftenden Safranreis.